Atlas der gastroenterologischen Endoskopie
| Home |
Übersicht |
vor |
zurück |
Lexikon |
E-Mail |
|
Konsensus der internationalen Arbeitsgruppe
für den Weltkongress Gastrenterologie, Wien 1998
Alter bei Diagnose 1 =< 40 Jahre Zeitpunkt der histologischen, chirurgischen, radiologischen oder endoskopischen Diagnose, kein anamnestisch erruierter Zeitpunkt des Krankheitsbeginns.
1 > 40 Jahre
Lokalisation 1 = terminales Ileum Maximale Ausbreitung der Erkrankung zu jedem Zeitpunkt vor einer operativen Resektion. Aphtöse Läsionen oder Ulzerationen jedweder Größe, ein Schleimhauterythem ist nicht genug.
2 = Kolon
3 = Ileokolon
4 = Oberer GI- Trakt
B (Verhalten) 1 = Nicht stenosierend oder penetrierend Entzündliche Tumore, Fisteln, perianale Ulcera werden als penetrierende Läsionen definiert. Postoperative Komplikationen werden ausgeschlossen. Stenosen können chirurgisch, endoskopisch oder radiologisch diagnostiziert sein.
2 = Stenosierend
3 = Penetrierend
Weitere zu dokumentierende Daten:
  • Geschlecht: F/M
  • Ethnische Zugehörigkeit: kaukasisch, jüdisch, asiatisch, farbig
  • Familienanamnese einer CED: ja/nein
  • Verwandte 1. Grades ?
  • Extraintestinale Manifestationen: ja/nein