Vitamin A ist ein fettlöslicher Nährstoff, der eine wichtige Rolle in Ihrem Körper spielt.

Es existiert natürlich in den Lebensmitteln, die Sie essen und kann auch durch Nahrungsergänzungsmittel verzehrt werden.

Dieser Artikel behandelt Vitamin A, einschließlich seiner Vorteile, Nahrungsquellen sowie der Auswirkungen von Mangel und Toxizität.

Was ist Vitamin A?

Obwohl Vitamin A oft als ein einzigartiger Nährstoff angesehen wird, ist es in Wirklichkeit der Name für eine Gruppe von fettlöslichen Verbindungen, darunter Retinol-, Retinal- und Retinylester.

Es gibt zwei Formen von Vitamin A in Lebensmitteln.

Vorgeformtes Vitamin A – Retinol und Retinylester – kommt ausschließlich in tierischen Produkten wie Milchprodukten, Leber und Fisch vor, während Provitamin A-Carotinoide in pflanzlichen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse und Öl reichlich vorhanden sind.

Um sie zu nutzen, muss der Körper beide Formen von Vitamin A in Retinal- und Retinsäure umwandeln, die aktiven Formen des Vitamins.

Da Vitamin A fettlöslich ist, wird es im Körpergewebe für die spätere Verwendung gespeichert.

Der größte Teil des Vitamin A in Ihrem Körper wird in Ihrer Leber in Form von Retinylestern gespeichert.

Diese Ester werden dann in all-trans-Retinol zerlegt, das an das Retinol-bindende Protein (RBP) bindet. Es gelangt dann in Ihren Blutkreislauf, an welchem Punkt Ihr Körper es nutzen kann.

Funktionen in Ihrem Körper

Vitamin A ist essentiell für Ihre Gesundheit, unterstützt das Zellwachstum, die Immunfunktion, die Entwicklung des Fötus und das Sehvermögen.

Eine der vielleicht bekanntesten Funktionen von Vitamin A ist seine Rolle bei der Sehkraft und der Augengesundheit.

Retinal, die aktive Form von Vitamin A, verbindet sich mit dem Protein Opsin zu Rhodopsin, einem Molekül, das für das Farb- und Schwachlichtsehen notwendig ist.

Es hilft auch, die Hornhaut – die äußerste Schicht des Auges – und die Bindehaut – eine dünne Membran, die die Oberfläche des Auges und das Innere der Augenlider bedeckt – zu schützen und zu erhalten.

Darüber hinaus hilft Vitamin A, Oberflächengewebe wie Haut, Darm, Lunge, Blase und Innenohr zu erhalten.

Es unterstützt die Immunfunktion, indem es das Wachstum und die Verteilung von T-Zellen unterstützt, einer Art weißer Blutkörperchen, die Ihren Körper vor Infektionen schützen.

Darüber hinaus unterstützt Vitamin A gesunde Hautzellen, männliche und weibliche Fortpflanzung und fetale Entwicklung.

Gesundheitliche Vorteile

Vitamin A ist ein wichtiger Nährstoff, der der Gesundheit in vielerlei Hinsicht zugute kommt.

Potentes Antioxidans

Provitamin A Carotinoide wie Beta-Carotin, Alpha-Carotin und Beta-Cryptoxanthin sind Vorläufer von Vitamin A und haben antioxidative Eigenschaften.

Carotinoide bekämpfen freie Radikale – hochreaktive Moleküle, die den Körper schädigen können, indem sie oxidativen Stress erzeugen.

Oxidativer Stress wurde mit verschiedenen chronischen Krankheiten wie Diabetes, Krebs, Herzerkrankungen und kognitivem Rückgang in Verbindung gebracht.

Carotinoidreiche Diäten sind mit einem geringeren Risiko für viele dieser Erkrankungen wie Herzerkrankungen, Lungenkrebs und Diabetes verbunden.

Gesundheit der Augen

Wie bereits erwähnt, ist Vitamin A für die Sehkraft und die Gesundheit der Augen unerlässlich.

Eine ausreichende ernährungsbedingte Zufuhr von Vitamin A hilft, sich vor bestimmten Augenkrankheiten wie der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) zu schützen.

Studien zeigen, dass höhere Blutwerte von Beta-Carotin, Alpha-Carotin und Beta-Cryptoxanthin Ihr AMD-Risiko um bis zu 25% senken können.

Diese Risikominderung ist mit dem Schutz des Makulagewebes durch Carotinoidnährstoffe durch Senkung des oxidativen Stresses verbunden.

Kann vor bestimmten Krebsarten schützen

Carotinoidreiches Obst und Gemüse kann aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften vor bestimmten Krebsarten schützen.

Eine Studie an über 10.000 Erwachsenen ergab zum Beispiel, dass Raucher mit den höchsten Blutspiegeln an Alpha-Carotin und Beta-Cryptoxanthin ein 46% bzw. 61% geringeres Risiko haben, an Lungenkrebs zu sterben als Nichtraucher mit der geringsten Aufnahme dieser Nährstoffe.

Darüber hinaus zeigen Reagenzglasstudien, dass Retinoide das Wachstum bestimmter Krebszellen wie Blasen-, Brust- und Eierstockkrebs hemmen können.

Lebensnotwendig für Fruchtbarkeit

Vitamin A ist sowohl für die männliche als auch für die weibliche Fortpflanzung unerlässlich, da es eine Rolle bei der Entwicklung von Spermien und Eizellen spielt.

Es ist auch entscheidend für die Gesundheit der Plazenta, die Entwicklung und Erhaltung des fetalen Gewebes sowie das Wachstum des Fötus.

Daher ist Vitamin A ein wesentlicher Bestandteil der Gesundheit von Müttern und Kindern sowie von Menschen, die versuchen zu schwanger zu werden.

Stärkt Ihr Immunsystem

Vitamin A beeinflusst die Gesundheit des Immunsystems, indem es Reaktionen stimuliert, die den Körper vor Krankheiten und Infektionen schützen.

Vitamin A ist an der Bildung bestimmter Zellen beteiligt, darunter B- und T-Zellen, die eine zentrale Rolle bei Immunantworten spielen, die vor Krankheiten schützen.

Ein Mangel an diesem Nährstoff führt zu einem erhöhten Gehalt an entzündungsfördernden Molekülen, die die Reaktion und Funktion des Immunsystems beeinträchtigen.

Mangel

Obwohl Vitamin-A-Mangel in entwickelten Ländern wie den USA selten ist, ist er in Entwicklungsländern verbreitet, da diese Bevölkerungsgruppen möglicherweise nur begrenzten Zugang zu Nahrungsquellen für vorgeformtes Vitamin A und Provitamin A-Carotinoide haben.

Ein Mangel an Vitamin A kann zu schweren gesundheitlichen Komplikationen führen.

Laut WHO ist Vitamin-A-Mangel die häufigste Ursache für vermeidbare Erblindung bei Kindern weltweit.

Vitamin-A-Mangel erhöht auch die Schwere und das Risiko, an Infektionen wie Masern und Durchfall zu sterben.

Darüber hinaus erhöht der Vitamin-A-Mangel das Risiko von Anämie und Tod bei schwangeren Frauen und wirkt sich negativ auf den Fötus aus, indem er Wachstum und Entwicklung verlangsamt.

Zu den weniger schweren Symptomen des Vitamin-A-Mangels gehören Hautprobleme wie Hyperkeratose und Akne.

Bestimmte Gruppen wie Frühgeborene, Menschen mit Mukoviszidose und schwangere oder stillende Frauen in Entwicklungsländern sind stärker vom Vitamin-A-Mangel bedroht.

Lebensmittelquellen

Es gibt viele Nahrungsquellen sowohl für vorgeformte Vitamin A- als auch für Provitamin A-Carotinoide.

Vorgeformtes Vitamin A wird vom Körper leichter aufgenommen und verwertet als pflanzliche Quellen für Provitamin-A-Carotinoide.

Die Fähigkeit Ihres Körpers, Carotinoide wie Beta-Carotin effektiv in aktives Vitamin A umzuwandeln, hängt von vielen Faktoren ab – darunter Genetik, Ernährung, allgemeine Gesundheit und Medikamente.

Aus diesem Grund sollten diejenigen, die sich an pflanzliche Ernährung halten – insbesondere Veganer – darauf achten, genügend carotinoidreiche Lebensmittel zu erhalten.

Die Lebensmittel mit dem höchsten Gehalt an vorgeformtem Vitamin A sind:

  • Eigelb
  • Rinderleber
  • Leberwurst
  • Butter
  • Dorschleberöl
  • Hühnerleber
  • Lachs
  • Cheddar-Käse
  • Leberwurst
  • Königsmakrele
  • Forelle

Zu den Lebensmitteln mit einem hohen Gehalt an Provitamin A-Carotinoiden wie Beta-Carotin gehören:

  • Süßkartoffeln
  • Kürbis
  • Karotten
  • Grünkohl
  • Spinat
  • Löwenzahn-Grün
  • Kohl
  • Mangold
  • Rote Paprika
  • Halsband-Grün
  • Parsely
  • Butternusskürbis

Fazit

Vitamin A ist ein fettlöslicher Nährstoff, der für die Immunfunktion, die Gesundheit der Augen, die Fortpflanzung und die Entwicklung des Fötus von entscheidender Bedeutung ist.

Sowohl Mangel als auch Überschussaufnahme können schwere Nebenwirkungen verursachen. Daher ist es zwar entscheidend, die empfohlene Tagesdosis von 700-900 mcg für Erwachsene zu erreichen, aber die obere Tagesgrenze von 3.000 mcg nicht zu überschreiten.

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist eine gute Möglichkeit, Ihrem Körper eine sichere Menge an diesem essentiellen Nährstoff zur Verfügung zu stellen.

Dr. Gustav Scheuer

Posted by Dr. Gustav Scheuer

Auf endoskopischer-atlas.de führe ich das erfolgreiche Lexikon / Atlas der Endoskopie fort und schreibe über medizinische Sachverhalte aus dem Bereich der Männergesundheit und Endoskopie, um Menschen mit Problemen medizinischer Natur zu helfen.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.